Kirchenmusik St. Petri Buxtehude

Sonntag, 11. November, 17 Uhr

Antonín Dvořák (1841– 1904): STABAT MATER


Am Sonntag, den 11. November um 17 Uhr ist eines der eindrucksvollsten Werke der geistlichen Oratorienliteratur der Romantik erstmals in der St. Petri Kirche in Buxtehude zu erleben:
das Stabat Mater von Antonín Dvořák.  Dvořák komponierte das mittelalterliche Gedicht “Stabat Mater”, dass das Leid der Gottesmutter um ihren gekreuzigten Sohn zum Inhalt hat, in großer, romantischer Chor- und Orchesterbesetzung und mit groß angelegten, herrlichen Melodiebögen. Dass Dvořák selber bei der Komposition dieses Werkes unter dem Eindruck eigener schmerzvoller Erfahrungen stand, hört man der innigen und zu Herzen gehenden, am Schluss aber mächtigen und triumphalen Musik durchaus an! Mit seinem Stabat Mater erlangte Dvořák endgültig internationalen Ruhm, durch den später auch sein Amerika-Aufenthalt und die Komposition seiner bekannten Sinfonie Nr. 9 “Aus der neuen Welt” möglich wurde.
Die Kantorei des Kirchenkreises Buxtehude musiziert gemeinsam mit der Kammer Sinfonie Bremen sowie herausragenden Solisten, die u.a. an internationalen Opernhäusern zu Gast sind, darunter Christina Rümann (u.a. “Königin der Nacht” in Deutschland, Österreich, Schweiz) und Mareike Morr (Ensemblemitglied Oper Hannover, u.a. Gastspiele in Bayreuth, Chile, Spanien, USA). Die Leitung liegt bei Sybille Groß.
Der Vorverkauf für dieses Konzert hat begonnen!
Karten zu EUR 11,- bis EUR 29,- sind zu haben:
im Musik Markt Buxtehude (hinter der St. Petri Kirche, dort kein telefonischer Kartenvorverkauf),

Kartentelefon bis 6. 11. : di, do+fr 10-12 Uhr, do+fr auch 18-19 Uhr, Tel.: 01578 -9674172,

Emailbestellung ., Email an: hapegross@gmx.de

Restkarten an der Abendkasse am Konzerttag ab 16 Uhr.

 

Wer mehr zu diesem Werk erfahren möchte, ist herzlich eingeladen zu einer Einführungsveranstaltung, bei der man mehr erfährt über den Text und über die Musik.

Am Donnerstag, den 25. Oktober um 19.30 Uhr geben Pastor Michael Glawion und Kreiskantorin Sybille Groß in der Turmkapelle der St. Petri Kirche Einblicke und Hörbeispiele.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.