Kirchenmusik St. Petri Buxtehude

Kirchenmusik an St. Petri und im Kreiskantorat Buxtehude

Profile-small
Update 6.11.: es sind noch Karten erhältlich!

Sonntag, 11. November, 17 Uhr

Antonín Dvořák: STABAT MATER


Am Sonntag, den 11. November um 17 Uhr ist eines der eindrucksvollsten Werke der geistlichen Oratorienliteratur der Romantik erstmals in der St. Petri Kirche in Buxtehude zu erleben:
das Stabat Mater von Antonín Dvořák.  Dvořák komponierte das mittelalterliche Gedicht “Stabat Mater”, dass das Leid der Gottesmutter um ihren gekreuzigten Sohn zum Inhalt hat, in großer, romantischer Chor- und Orchesterbesetzung und mit groß angelegten, herrlichen Melodiebögen. Dass Dvořák selber bei der Komposition dieses Werkes unter dem Eindruck eigener schmerzvoller Erfahrungen stand, hört man der innigen und zu Herzen gehenden, am Schluss aber mächtigen und triumphalen Musik durchaus an! Mit seinem Stabat Mater erlangte Dvořák endgültig internationalen Ruhm, durch den später auch sein Amerika-Aufenthalt und die Komposition seiner bekannten Sinfonie Nr. 9 “Aus der neuen Welt” möglich wurde.
Die Kantorei des Kirchenkreises Buxtehude musiziert gemeinsam mit der Kammer Sinfonie Bremen sowie herausragenden Solisten, die u.a. an internationalen Opernhäusern zu Gast sind, darunter Christina Rümann (u.a. “Königin der Nacht” in Deutschland, Österreich, Schweiz) und Mareike Morr (Ensemblemitglied Oper Hannover, u.a. Gastspiele in Bayreuth, Chile, Spanien, USA). Die Leitung liegt bei Sybille Groß.
Der Vorverkauf für dieses Konzert hat begonnen!
Karten zu EUR 11,- bis EUR 29,- sind zu haben:
im Musik Markt Buxtehude (hinter der St. Petri Kirche, dort kein telefonischer Kartenvorverkauf),

Kartentelefon bis 6. 11. : di, do+fr 10-12 Uhr, do+fr auch 18-19 Uhr, Tel.: 01578 -9674172,

Emailbestellung ., Email an: hapegross@gmx.de

Restkarten an der Abendkasse am Konzerttag ab 16 Uhr.

 

Wer mehr zu diesem Werk erfahren möchte, ist herzlich eingeladen zu einer Einführungsveranstaltung, bei der man mehr erfährt über den Text und über die Musik.

Am Donnerstag, den 25. Oktober um 19.30 Uhr geben Pastor Michael Glawion und Kreiskantorin Sybille Groß in der Turmkapelle der St. Petri Kirche Einblicke und Hörbeispiele.

Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.







1539593928.medium

Bild: Solistinnen und Solisten

Profile-small

Orgelentdeckertage in St. Petri am 22. und 23. September



Die 3. Orgelentdeckertage von VISION KIRCHENMUSIK, dem Musikvermittlungsprojekt der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers, und der Orgelakademie Stade laden wieder zahlreiche junge Besucherinnen und Besucher zu einer Entdeckungsreise rund um die Orgel ein: Vom 17. - 27. September werden bei 90 Einzelveranstaltungen in 58 Kirchengemeinden mehr als 2.500 Kinder zu Orgelführungen, Workshops mit Orgelbauern, Konzerten und Kindergottesdiensten erwartet. Mit einem vielfältigen Programm ist auch der Ev.-Luth. Kirchenkreis Buxtehude:  Kreiskantorin Sybille Groß lädt zusammen mit dem Team der Orgelakademie Stade am 22. und 23. September zu den Orgelentdeckertagen in die St. Petri Kirche in Buxtehude ein. Am 22. September beginnt das Programm um 11 Uhr mit der Musik zur Marktzeit. Um 12 Uhr schließt sich eine Orgelführung für die ganze Familie an, bei der das Innere der Orgel erkundet wird. Um 13:30 sind Interessierte auf die Orgelempore eingeladen. Am Spieltisch darf auch selbst einmal in die Tasten gegriffen werden. An verschiedenen Stationen und mit verschiedenen Instrumenten lernen Interessierte von 15 Uhr bis 16:15 Uhr alles Wissenswerte über die Funktionsweise der Orgel. Um 18 Uhr beschließt ein Orgelkonzert mit 4 Händen und 4 Füßen den Tag. Parallel zu den Veranstaltungen können auf Musica Viva’s Markt schöne Dinge sowie kulinarische Kleinigkeiten und Getränke erworben werden. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei - um Spenden wird gebeten.
Am 23. September schließt sich um 10 Uhr mit ein Orgel- und Motettengottesdienst mit Pastor Michael Glawion und der Kantorei des Kirchenkreises Buxtehude an. Dabei erklingen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und Felix Mendelssohn Bartholdy.

 

 „Es ist großartig, dass die Orgelentdeckertage inzwischen in immer mehr Kirchengemeinden und Schulen zum musikalischen Jahresprogramm dazu gehören. Die große Resonanz und die begeisterten Rückmeldungen der Kinder zeigen, dass das Format funktioniert. Deshalb freuen wir uns, dass sich die Orgelentdeckertage in diesem Jahr über zehn Tage erstrecken von Northeim bis Bremerhaven und von Aurich bis Lemgo“, sagt Silke Lindenschmidt von VISION KIRCHENMUSIK. „Besonders freuen wir uns, dass es in diesem Jahr zum ersten Mal auch Veranstaltungen für Kindergottesdienste bei den Orgelentdeckertagen gibt und wir so nochmal ein großes kirchliches Arbeitsfeld mit der Orgel in Berührung bringen können.“ Pilotveranstaltungen für die Orgelentdeckertage für Kindergottesdienste gibt es in diesem Jahr an 20 Orten. Die Kindergottesdienst-Teams werden begleitet vom Arbeitsbereich Kindergottesdienst im Michaeliskloster in Hildesheim, dem Zentrum für Gottesdienst und Kirchenmusik.

In den letzten beiden Jahren waren während der Orgelentdeckertage insgesamt mehr als 4000 Kinder bei der "Königin der Instrumente" zu Besuch. Jede Orgel ist in ihrem Aufbau und Klang einzigartig. Doch allen ist gemeinsam, dass sie mit meist mehr als tausend unterschiedlichen Pfeifen ganz verschiedene Klangfarben hervorbringen. So können Orgeln leise und zart klingen, durch das Hinzuschalten von Pfeifengruppen im nächsten Moment aber auch kraftvoll und laut erschallen. Die Orgel bildet so die Klangvielfalt eines ganzen Orchesters ab und findet zu den unterschiedlichsten Anlässen den passenden Ton.

 

2017 wurden der deutsche Orgelbau und die Orgelmusik sogar zum Weltkulturerbe ernannt. Die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers verfügt über eine Orgellandschaft von international herausragender Bedeutung. So finden sich z.B. im Norden und Nordwesten der Landeskirche Instrumente des weltweit bekannten Orgelbaumeisters Arp Schnitger (1648-1719). Vom Harz bis ans Meer gibt es insgesamt rund 1.660 Orgeln zu entdecken – etwa die Hälfte ist älter als 100 Jahre und gilt damit als „Denkmalorgel“.

 

„Gerade in der Klangvielfalt liegt der Reiz für die Kinder. Im Kindergarten- und Grundschulalter nähern sie sich spielerisch dem Instrument an und haben so eine positive Erstbegegnung mit einem Instrument, das in der Lebenswelt vieler Kinder und Jugendlicher kaum noch vorkommt“, erklärt Silke Lindenschmidt die Intention der Orgelentdeckertage.

 

 

Veranstaltungsdaten

22.09.18, St. Petri Kirche Buxtehude, Kirchenstraße, 21614 Buxtehude :

11 Uhr Musik zur Marktzeit
12-13 Uhr Auf Entdeckungsreise im Orgelinneren
13.30 - 14.30 Emporenentdeckung
15 - 16.15 Wie funktioniert eine Orgel?
18 Uhr Orgelkonzert mit 4 Händen und 4 Füßen

23.09.2018, 10 Uhr Orgel- und Motettengottesdienst






1535621895.medium

Bild: Vision Kirchenmusik/Silke Lindenschmidt

Profile-small

Sonderkonzert mit dem Ensemble

"Capella de la Torre"

Sonntag, 9. September, 19 Uhr, St. Petri Buxtehude
"Una Serata Venexiana"

Der Vorverkauf hat begonnen.
Nähere Informationen zum Programm und zum Vorverkauf finden Sie hier:

1533660672.medium

Bild: Capella de la Torre

Profile-small
Teilnehmer des 10. Jugendorgelforums Stade spielen in der Musik zur Marktzeit am 4. August in St. Petri Buxtehude

Mit einem Konzert der 5 Dozentinnen und Dozenten des 10. Jugendorgelforums Stade hat anm 30.7. das Jugendorgelforum der Orgelakademie Stade begonnen. Einige der insgesamt 28 Teilnehmer werden am kommenden Samstag, dem 4. August um 11 Uhr die Musik zur Marktzeit in der St. Petri Kirche Buxtehude gestalten. 
Man darf sich auf ein wunderbares Programm freuen, das aus der Arbeit in dieser Woche entstehen wird.

Markt der schönen Dinge
Vor und nach der Musik zur Marktzeit findet wieder der Markt der schönen Dinge des Förderkreises Kirchenmusik Musica Viva statt - in der Sommerpause ist fleißig produziert worden und es sind neue schöne Dinge vorhanden!
1533034504.medium

Bild: Jugendorgelforum Stade / Bild: Christoph Schönbeck

Profile-small

Sonntag, 17. Juni 2018, 18 Uhr

Claudio Monteverdi: Marienvesper


Ute Engelke (Hannover) und Annegret Schönbeck (Stade) – Sopran
Franz Vitzthum (Heidelberg) – Altus
Andreas Post (Essen) und Nils Giebelhausen (Münster) – Tenor
Raimonds Spogis (Karlsruhe) und Florian Günther (Hamburg) - Bass
Kammerchor des Kirchenkreises Buxtehude
Barockorchester Concerto Farinelli
Leitung: Sybille Groß

Der Vorverkauf läuft! Karten von € 11,-  bis € 29,- sind hier zu haben:

Musik Markt Buxtehude

Emailbestellung: Email an hapegross@gmx.de

Kartentelefon bis 12.6.. di, do+fr 10-12 Uhr, do+fr auch 18-19 Uhr, Tel.: 01578 -9674172

Abendkasse ab 17 Uhr






Bild: Christoph Schönbeck

Profile-small

Mitsingen in der Kantorei des Kirchenkreises Buxtehude

Einstieg ab Januar für musikalische junge und jung gebliebene Sängerinnen und Sänger möglich!

Nach einer großartigen Aufführung der h-moll Messe von Johann Sebastian Bach im vergangenen November und den darauf folgenden Einsätzen in zahlreichen Gottesdiensten, in der Musik zur Marktzeit und dem Kantatengottesdienst mit der Kantate IV aus Bachs Weihnachtsoratorium am 1. Weihnachtstag gehen die Chöre des Kreiskantorats in die wohl verdiente Weihnachtspause!

Im Januar startet das neue Chorjahr - die Kantorei des Kirchenkreises Buxtehude wird neben Motetten und Kantaten für verschiedene Gelegenheiten das "Stabat mater" von Antonin Dvorak einstudieren, das im kommenden Jahr zusammen mit der Kammersinfonie Bremen und hervorragenden Solisten zur Aufführung kommen wird.

Bitte nehmen Sie vor Ihrem 1. Probenbesuch Kontakt mit Kreiskantorin Sybille Groß auf!

Weitere Informationen zu unseren Gruppen und Chören finden Sie hier:

https://kreiskantoratbuxtehude.wir-e.de/gruppen



1514457112.medium

Bild: Kantorei des Kirchenkreises Buxtehude

Profile-small

Samstag, 9. Dezember, 18 Uhr

"Ein Fest für Martin Luther"

mit der Capella de la Torre (ECHO-Klassik Preisträger 2016 + 2017)
und dem
Kammerchor des Kirchenkreises Buxtehude

Der Vorverkauf läuft - mehr Informationen hier:
https://kreiskantoratbuxtehude.wir-e.de/konzerte

1511098878.medium

Bild: Capella de la Torre

Profile-small

Aktuelle Information zum Kartenvorverkauf

Johann Sebastian Bach: h-moll Messe

am 12. November 2017 um 17 Uhr in St. Petri 

Es sind noch Karten in PK IV (EUR 11,-) vorhanden

Karten erhalten Sie noch hier : 
- bis Samstag, 11.11., 12 Uhr im Musik Markt Buxtehude (hinter der St. Petri Kirche - keine telefonische Vorbestellung!) 
- Emailbestellung bis Dienstag, 7.11., 18 Uhr, Email an hapegross@gmx.de
- Kartentelefon am 7.11. von 10-12 und 18-19 Uhr unter der Nummer 01578 - 9674172
- Tageskasse am Konzerttag ab 16 Uhr 

 (Stand der Information: 7.11.2017)


Profile-small

Orgelkonzert mit Erwan le Prado (Caen/F) am

1. Oktober um 17 Uhr

Mehrfacher Preisträger großer Orgelwettbewerbe, erfolgreicher Konzertorganist und Titularorganist der berühmten Orgel von Aristide Cavaillé-Coll in Caen zu Gast in Buxtehude!

Lesen Sie mehr hier:
https://kreiskantoratbuxtehude.wir-e.de/konzerte

1505739461.medium

Bild: Erwan le Prado

Profile-small

Beginn des vorgezogenen Vorverkaufs


Wussten Sie schon, dass Mitglieder des im November 2015 gegründeten Förderkreises Kirchenmusik "Musica Viva" Karten für unsere Konzerte im vorgezogenen Vorverkauf erwerben können?

Bereits ab 8.8. können Mitglieder von "Musica Viva" Karten für die h-moll Messe von Johann Sebastian Bach am 12. November und das Konzert "Ein Fest für Martin Luther" mit der Capella de la Torre erwerben, noch Wochen vor Beginn des offiziellen Vorverkaufs.

Mitglieder von "Musica Viva" unterstützen die vielfältige Kirchenmusik an St. Petri Buxtehude und bringen sich helfend bei Konzerten und Aktionen mit ein.

Wir suchen das 100. Mitglied und sind sehr nah dran - dem 100. Mitglied winkt ein kleiner Geschenkkorb unseres Marktes der schönen Dinge.

https://musicavivabuxtehude.wir-e.de/beitrittsformular

1502093008.medium

Bild: Förderkreis Kirchenmusik "Musica Viva"

Weitere Posts anzeigen